[Battle] Dodge Charger SRT

Geplant war ein mein erstes 1on1-Battle auf skipmasta.de. Als Gegner fand sich recht schnell “Speed”. Nachdem einige Bases vorgeschlagen wurden, entschieden wir uns für einen… nein, für zwei Dodge Charger SRT aus dem Jahr 2007:

Dodge Charger SRT Base

Dodge Charger SRT Base

Es blieb uns jedoch freigestellt, ob wir nur einen oder beide Wagen tunen wollen. Auch sonst gab es keine Vorgaben. Das schwierigste war zu Beginn, mal wieder einen passenden Hintergrund zu finden. Ich entschied mich für eine Zwischenlösung, indem ich nur den oberen Teil der Hintergrundes änderte. Dabei kam schon die zweite Frage auf: nur einen oder beide Wagen?

Ich fing erst einmal an, den ersten Wagen in der Frontansicht zu brushen. Dieser ist bis auf Felgen, Innenraum und Scheinwerfer ein Full-Brush, d.h. fast alles ist selbstgemalt. Dies dauerte jedoch seine Zeit, sodass ich wenige Tage vor der Deadline wieder vor der Frage stand: einer oder beide? Ich entschied mich, beide Autos virtuell zu tunen, da jedoch die Zeit knapp war, beschränkte ich mich bei der Heckansicht auf C&P-Arbeiten. Dort habe ich mir nur einige Spenderbilder besorgt und die Teile an das Auto kopiert und umgefärbt. Schlussendlich kam ich zu folgendem Ergebnis:

Dodge Charger SRT Fake

Dodge Charger SRT Fake

Leider kam es zu keinem Voting, da ich nicht rechtzeitig vor der Deadline fertig wurde. Auch mein Kontrahent Speed hat nicht rechtzeitig abgegeben. Dennoch habe ich den Wagen fertiggestellt und veröffentlicht.

Anbei noch mein Changelog:

1. Vorderer, weißer Wagen:

  • neue Frontschürze & leichte Kotflügelverbreiterung – Brush
  • neue Felgen – C&P
  • Tiefergelegt
  • modifizierte Vinyls – Brush
  • neuer Lufteinlass auf der Motorhaube – Brush
  • neuer Innenraum – C&P
  • Coupe-Umbau
  • Lack komplett gebrusht

2. Hinterer, roter Wagen:

  • neue Felge – C&P
  • neue Heck- und Seitenschürze – C&P
  • neuer Lack

Zum Schluss habe ich dann noch ein paar Effekte drüber gelegt. Die meiste Arbeit steckt im weißen Wagen. Allein dieser besteht aus 270 Ebenen. Mit dem roten Wagen kommt das Bild auf 315 Ebenen. Zur genauen Arbeitszeit kann ich leider nichts mehr sagen, aber es war viel. Und es hat sich gelohnt, oder? 😉

 

lrsgrmbw

lrsgrmbw

lrsgrmbw, kombiniert mit den zwei Vokalen "a" und "o" vollständig Lars Grambow, ist Autor dieses Blogs. Technisch interessiert und kreativ bemüht werden hier zum Thema Design und Entwicklung Beiträge veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren …